Donnerstag, 19. Januar 2017

Morning has broken...

...like the first morning..."(Eleanor Farjeon)

Ich habe momentan jeden Morgen  richtig Spaß inne Backen, wie man hier im Ruhrgebiet sagt. Da es draußen recht kalt ist, mache ich mein Sportprogramm im Haus. Ich springe durchs Haus und bin nicht zu stoppen. Renne wie eine Wahnsinnige die Treppen im Treppenhaus hoch und runter, mache Rundlauf im Wohnzimmer(Sofa, Sessel, Hocker, Körbchen,...) und zwar so, dass ich, nicht den Boden berühre, aber mich sehr schnell fortbewege....
Zum Abkühlen möchte ich dann immer für 30 Minuten auf den Balkon und höre den Amseln zu, beobachte Eichhörnchen und schaue,  was noch so in meinem Revier passiert. Ich regiere bei diesen Temperaturen fast ausschließlich vom Balkon aus. Im Garten friere ich doch nur fest.
Nach den Regierungsgeschäften Wwärme ich mich immer schön auf der Fensterbank auf. Dir warme Heizungsluft tut gut. Dabei beobachte ich dann das Geschehen auf der Straße. Anschließend ziehe ich mich zurück, denn Regieren ist anstrengend und macht müde. Erst gegen Abend kümmere ich mich dann wieder um meine Amtsgeschäfte und treibe etwas Sport.

Am Wochenende fährt Frauchen wieder zu den beiden Jungspunden. Die haben eine tolle neue Behausung bekommen, von der ich euch berichten werde!

Es grüßt das Lotta-Tier

Montag, 2. Januar 2017

Frohes neues Jahr!

Euch allen ein frohes neues Jahr!
Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen. Ich war Silvester, wie ihr gelesen habt, nicht alleine. Unsere französischen Freunde waren seit dem 2. Weihnachtsfeiertag bei uns und haben Silvester mit mir verlebt. Ich war relativ entspannt in der Silvesternacht. Als die Böllerei losging, habe ich mich aufs Sofa gelegt und habe TV gesehen. Von den Franzosen wurde ich auch verwöhnt.
Neujahr sind dann meine Dosis wiedergekommen, die sind eine Nacht länger bei der Oma geblieben, da die Oma den Hund der Enkelinnen sittet und dann an Silvester mit Hund nicht gern alleine ist.
Ami hat aber auch Silvester gut überstanden. Sie war viel mehr damit beschäftigt, Tiffy und das Katerchen aufzuspüren. Heute rief die Oma an, Ami hat das Katerchen auf den Haselnussbaum gejagt. Das Katerchen blieb über eine Stunde oben und traute sich nicht runter. Tiffy hatte sich schlauerweise im Stall versteckt.
Silvester haben die beiden auch einigermaßen überstanden. Das Katerchen war morgens direkt zum Füttern da, Tiffy hatte sich versteckt und war etwas schreckhaft. Das legte sich aber am Tag wieder.

Mit den Franzosen hatte ich jede Menge Spaß. Die sprechen so lustig und haben mit mir auch Kunststücke geübt. "Mon petit chat. Lotta, tu es belle. Tu es trop mignonne."

Nun kehrt aber wieder Ruhe ein, gestern sind die Franzosen gefahren, heute der Dresdner geflogen. Jetzt habe ich das Wohnzimmer wieder für mich alleine - fast zumindest.

Heute morgen war alles weiß draußen, ich war aber nur ganz kurz draußen. Viel zu kalt und dem weißen Zeug trau ich nicht so ganz. Also habe ich mir heute einen ruhigen Tag vor der Heizung gemacht!
Frauchen füttert momentan auch Molly, damit bin ich nicht einverstanden! Sie streichelt Molly dann auch und dann riechen ihre Hände nach Molly. Wie kann sie nur?! Sie sagt, Molly sei momentan alleine, ich sei aber weiterhin das Prinzesschen! Aber das ist auch das mindeste!!!

Euch einen guten Start ins neue Jahr! 
Es grüßt das Lotta-Tier

Samstag, 31. Dezember 2016

Fotos zum Jahresende!

Lotta verbringt die Silvesternacht heute hoffentlich entspannt zuhause mit lieben Menschen aus Frankreich sowie einem Teil meiner Familie.

Ich verbringe die Silvesternacht in Nordhessen bei der Oma, den beiden Katzen, dem Hund meiner Cousinen und dem Rest meiner Familie.

Das Wetter hat die Welt in grau-weiß Töne getaucht. Dabei entstehen tolle, mystische Fotos. So bin ich gestern und heute mit dem Hund durch die Wälder gelaufen und konnte tolle Aufnahmen machen, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Bevor die Bilderflut nun kommt, möchte ich allen Lesern einen guten Rutsch sowie alles Liebe und Gute für das neue Jahr wünschen. Bleibt gesund und munter!
Liebe Grüße von Lottas Frauchen!

Samstag, 24. Dezember 2016

Frohe Weihnachten

wünscht das Lotta-Tier. Auch meine Dosis wünschen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest allen Lesern!

Ich war heute fleißig und habe reichlich Geschenke verteilt. Nun wartet mein Weihnachtsmenü, frische Hähnchenherzen, auf mich.
Lasst es euch auch gut gehen!

Es grüßt das Lotta-Tier

Freitag, 23. Dezember 2016

Ja ist denn heut' schon Weihnachten?!

Für mich, das Lotta-Tier, auf jeden Fall! Denn gestern hat Frauchen mein Weihnachtsgeschenk aufgebaut und ich habe mich direkt wohl gefühlt. Da kann man so gut schlafen und aus dem Fenster gucken. Jetzt habe ich unsere ganz Straße fest im Blick! Nichts entgeht mehr meinen guten Augen!!!
Dringend üben muss ich noch den Abstieg. Da fühle ich mich noch nicht so wohl. Aber Übung macht wohl den Meister.

Den Aufbau habe ich natürlich auch gut beäugt und habe schon mal auf den Bettchen Probe gelegen.

Morgen wird es dann auch hier weihnachtlich. Dann wird der Tannenbaum aufgestellt und ich habe noch mehr Möglichkeiten, meine Kletterkünste zu trainieren.

An dieser Stelle wünschen meine Dosis und ich euch alle ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben! 
Morgen wird es dann auch noch ein kleines Update vom Weihnachtstrubel geben!

Es grüßt euch das Lotta-Tier



Samstag, 10. Dezember 2016

Auf dem Weg der Besserung...

... sind beide Kätzchen.
Dem Katerchen ging es heute richtig gut. Er ist draußen fleißig rumgeturnt.
Tiffy hingegen zog es vor, sich noch zu schonen. Sie verbrachte den meisten Teil des Tages im Stall oder in der Scheune. Ihr Lieblingsplatz ist eine Aussparung in der Wand auf 2m Höhe, von dort aus hat sie den gesamten Stall im Blick.

Im Laufe des Tages wurden zwei Geschenke abgeliefert. Wer die Mäuse gefangen hat, weiß Frauchen nicht.

Mit Frauchen hat das Katerchen draußen gespielt, ganz lange gekuschelt und sich Streicheleinheiten abgeholt sowie die Welt entdeckt, aber seht selbst: